Blogs

Blog

Einträge mit dem Schlagwort xbmc .

Als Ersatz zum griffith benutze ich nun Tiny Media Manager., eine java/swing Implementation mit prima scraper Funktionalität.

Der importiert die xbmc .nfo Dateien und benutzt diese als Datenbank. Simple and useful ^^

 

Nachdem ja die altehrwürdige Kiste abgeraucht ist, auf dem neben xbmc auch mehrere mysql- und postgres Datenbanken liefen, musste schnell Ersatz her.

Als xbmc Ersatz habe ich mir eine süsse, kleine XIOS Box gekauft. Läuft bisher sehr zufriedenstellend. Das Ding kann android und pures linux booten. Letzteres habe ich noch garnicht ausprobiert, da das android xbmc flüssig seinen Dienst verrichtet und es ganz praktisch erscheint zusätzlich android zu haben...

Ausserdem habe ich mich für ein NAS entschieden: Synology DiskStation DS213J

Ursprünglich natürlich als Fileserver gedacht, bin ich froh festzustellen, dass auch dort ein linux unter der Haube ist, augrund dessen man alles mögliche mehr laufen lassen kann. Unter anderem läuft auf dem Ding schon eine (veraltete) postgres auf der meta Daten zu indizierten media Dateien abgelegt werden.

Um für xbmc Metadaten (in .nfo xml Dateien) zu generieren, setze ich seit Jahren griffith mit nem mysql backend ein. Dazu habe ich ein scala Übungsprogrämmchen gehackt, dass diese Daten dann aus der mysql lutscht und für xbmc zu den Film Daten schreibt. Da diese db auch nicht mehr exsistiert, könnte man evtl. obige postgress benutzen... Muss mal schauen, was dort so reingeschrieben wird und wie gut das (ansonsten tolle) interface so ist...

Auf jeden Fall schicke neue Spielzeuge und die interne Infrastruktur ändert sich weiter rasant ^^